Welcome to Agadir

Unsere letzte Station auf unserer Marokko-Reise führte uns von Marrakesch über die A7 in südliche Richtung nach Agadir. Auf unserer 2 stündigen Fahrt durchquerten wir das Atlasgebirge und waren überwältigt von den hohen Bergen, die allerdings keinen Schnee mehr trugen. Bevor wir uns Agadir anschauten, fuhren wir erst zu unserer Unterkunft nach Tamraght, 10 km nördlich von Agadir. Das neue, stilvolle Riad „Dar Haven“ lag etwas erhöht in einer noch neu entstehenden Siedlung. Auch dieses Riad verfügte über einen grünen ...

Silvester in Marrakesch

Einen Tag vor Silvester machten wir uns über die A7 in südliche Richtung auf den Weg nach Marrakesch. Wir waren aufgeregt, was uns in der bekannten Stadt erwarten würde, zudem planten wir dort Silvester zu feiern. Doch zunächst genossen wir die 2 stündige Autofahrt durch wüstenähnliche Landschaft, grüne Hügel und entlang kleiner Dörfer. Die Fahrt nach Marrakesch hinein war recht unproblematisch, denn alles war gut ausgeschildert. Erst als wir wieder vor den Toren der Medina standen, waren wir sehr froh, ...

Ich schau dir in die Augen, Kleines!

Wir verließen Fes in Richtung Westen und fuhren über Meknes, einer weiteren historischen Königsstadt, nach Casablanca. Auf dem Weg dorthin konnten wir unendlich viele Vogelschwärme beobachten, die in Richtung Norden dem Frühling in Europa entgegenflogen. Wir merkten sofort, dass wir nun in einer Millionenstadt waren, denn der Verkehr war chaotisch und hektisch. Es bedurfte defensiver Fahrkünste und einiger Ausweichmanöver, um nicht in einen Unfall zu geraten. Am Zentrum der Großstadt vorbei, fuhren wir weiter westlich bis zum elitären Viertel ...

Fes – eine faszinierende Stadt, in der man das Mittelalter noch erleben kann

Mein Freund Dierk und ich beschlossen im Herbst 2012 den Jahreswechsel in Marokko zu verbringen. Am 26.12.2012 starteten wir vom Flughafen Weeze am Niederrhein mit Ryanair in Richtung Fes, eine der vier historischen Königsstädte in Marokko. Schon im Landeanflug fielen uns zahlreiche grüne Felder und Olivenhaine auf. Am Boden Marokkos angekommen, holten wir unseren kleinen Mietwagen ab, der uns in den nächsten zehn Tagen begleiten sollte. Mit einigen Orientierungsproblemen und der netten Hilfe eines Einheimischen gelangten wir in die 15 ...

Eine bezaubernde Stadt

Auf unserer Sizilien-Rundreise machten wir unter anderem einen Stopp in Cefalù, einer kleinen, bezaubernden Stadt an Siziliens Nordküste, 70 km östlich von Palermo. Unsere Unterkunft „Palazzo Villelmi B&B“ lag direkt in der Fußgängerzone, im Zentrum der Stadt. Unser Zimmer war sehr geräumig, sauber und lag ideal, um die Stadt zu erkunden. Cefalùs Highlight ist der 800 Jahre alte Dom mit seinen zwei wuchtigen Glockentürmen, der in einem arabisch – byzantinisch - normannischen Stil gebaut wurde. Hinter ihm erhebt sich der ...