veröffentlicht in Europa, Sizilien
Schlagwörter

Eine bezaubernde Stadt

Auf unserer Sizilien-Rundreise machten wir unter anderem einen Stopp in Cefalù, einer kleinen, bezaubernden Stadt an Siziliens Nordküste, 70 km östlich von Palermo. Unsere Unterkunft „Palazzo Villelmi B&B“ lag direkt in der Fußgängerzone, im Zentrum der Stadt. Unser Zimmer war sehr geräumig, sauber und lag ideal, um die Stadt zu erkunden.

Cefalùs Highlight ist der 800 Jahre alte Dom mit seinen zwei wuchtigen Glockentürmen, der in einem arabisch – byzantinisch – normannischen Stil gebaut wurde. Hinter ihm erhebt sich der Rocca di Cefalù, ein 270 Meter hoher Kalkfelsen, den man auf Pfaden erklimmen kann. In den engen Gassen der Altstadt waren wir fasziniert von den zahlreichen, kleinen Handwerksläden, die von den Einwohnern liebevoll geführt wurden. Am weitläufigen Sandstrand hatten wir einen traumhaften Blick auf die Stadt, auf die umliegenden grünen Hügel der Madonie und wir erlebten einen wunderschönen Sonnenuntergang über dem tyrrhenischen Meer.

Cefalù ist leider kein Geheimtipp mehr, denn im Sommer kann es hier sehr voll werden, aber dennoch ist die kleine, sizilianische Stadt eine Reise wert!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *