Eine bezaubernde Stadt

Auf unserer Sizilien-Rundreise machten wir unter anderem einen Stopp in Cefalù, einer kleinen, bezaubernden Stadt an Siziliens Nordküste, 70 km östlich von Palermo. Unsere Unterkunft „Palazzo Villelmi B&B“ lag direkt in der Fußgängerzone, im Zentrum der Stadt. Unser Zimmer war sehr geräumig, sauber und lag ideal, um die Stadt zu erkunden. Cefalùs Highlight ist der 800 Jahre alte Dom mit seinen zwei wuchtigen Glockentürmen, der in einem arabisch – byzantinisch - normannischen Stil gebaut wurde. Hinter ihm erhebt sich der ...

Hochmoderne Stadtviertel treffen auf alte und traditionelle Tempel

Singapur, eine Insel, die meist nur die Durchgangsstation auf dem Weg nach Neuseeland oder Australien ist, jedoch viel mehr zu bieten hat, als man denkt. Singapur ist die erste asiatische Station auf meiner Weltreise und obwohl Singapur eines der westlichsten Länder in Asien ist, merkt man sofort, dass man es mit einer anderen Kultur zu tun hat. Aber was macht man nun in Singapur? In 1-2 Tagen ist dieser Stadtstaat definitiv nicht zu erkunden. Zu viel hat diese Insel zu bieten: ...

Be(ijing) a star for one day!

Die Verbote Stadt, die Chinesische Mauer, das Olympia Zentrum... alles interessante Orte, die definitiv besichtigt werden müssen. Besonders die große Mauer ist beeindruckend und fasziniert mich noch heute. Aber an was ich zu allererst denke, wenn ich an Peking denke, ist so offensichtlich, wie nichts anderes in diesem riesigen Land: Die Menschen!! Und davon so viele, dass man manchmal verzweifelt. Tausende Chinesen um einen herum, die aus jeglichen Provinzen des Landes kommen. Denn einmal im Leben muss jeder Chinese in Peking ...

Die Entdeckung der Langsamkeit

Vor über 15 Jahren habe ich zum letzten Mal Sten Nadolnys Roman „Die Entdeckung der Langsamkeit“ gelesen. Dieses Buch kommt mir plötzlich in den Sinn, da sind wir noch keinen Kilometer mit unserem kleinen Hausboot durch Südfrankreich unterwegs. Ein bisschen fühle ich mich an Bord der „Arcambal“ wie John Franklin – dem Protagonisten des Romans. Mit dem Unterschied allerdings, dass nicht ich die Geschwindigkeit vorgebe, sondern das Boot. Mehr als 6 Stundenkilometer gibt das 37PS Motörchen der Pénichette nicht her. Das ...

Today must be my lucky day!

Entdecke ich heute in Blumenläden oder Hotelfoyers langstielige grün-rot-gelbe tropische Blumen in riesigen Vasen, Haliconias oder „Falsche Paradiesvogelblumen“ genannt, dann fühle ich mich direkt an jenen Tag auf der Blumenfarm zurück versetzt, an dem so ziemlich alles schief gelaufen ist, was schief laufen konnte. Am Morgen klingelte mich der Wecker um 6 Uhr aus dem Bett, um kurz vor sieben stand ich mit anderen (Gast-)Arbeitern auf dem Blumenfeld – und ohne auch nur einen Finger gerührt zu haben, schwitze ich aus ...

Eine Blumeninsel im Atlantik

Der Weg ans Meer ist auf der kleinen Insel Madeira nie wirklich weit. Wenn man dabei jedoch an Sandstrand und Badehose denkt, dann liegt man falsch. Madeira besitzt nur einen einzigen Sandstrand, und der ist zudem noch künstlich mit Sand aus Marokko aufgeschüttet. Nein, Madeira ist vielmehr eine immergrüne Oase aus Lorbeerwald und tropischer Blütenpracht inmitten des tiefblauen Atlantik. Ringsherum fällt die Küste steil ins Meer und in der Mitte erheben sich Berge auf bis zu 1861m Höhe. Ein Paradies ...

Weitere Beiträge gibt es auf den folgenden Seiten:
  • Page 3 of 3
  • 1
  • 2
  • 3